Da darf man sich schon ein paar Mal die Augen wischen. Einen ziemlich namhaften Kader weist Handball-Kreisligist Ibbenbürener SV 2 auf.

Viele Damen waren in den vergangenen Jahren in der Ersten aktiv und haben die Erfolgsgeschichte mitgeschrieben.

Nun steht in der Kreisliga der Spaß im Vordergrund.

In der Sommerpause war die 2. Damenmannschaft der ISV-Handball-Abteilung für einige Wochen Gesprächsthema. Nämlich deshalb, weil es sie nicht mehr geben sollte.

Die ISV verzichtete auf das Startrecht in der Verbandsliga, weil für einen leistungsorientierten Kader nicht genügend Spielerinnen zugesagt hatten. Eine mögliche Kooperation mit dem HCI auch im Damen-Bereich wurde beidseitig aus diversen Gründen abgelehnt (wir berichteten).

Nun weist die ISV unterhalb der Oberliga-Damen eine 2. Mannschaft auf, die in der Kreisliga an den Start geht.

Und das mit einigen bekannten Namen aus den vergangenen erfolgreichen Zeiten in der Ersten.

In der Handball-Verbandsliga der Damen wird in der kommenden Saison keine Mannschaft aus Ibbenbüren spielen. Die ISV verzichtet auf ihren Startplatz und hat die 2. Mannschaft abgemeldet.

Das berichteten wir bereits zu Beginn der Woche, nun hat der Verein die Begründung nachgeliefert, warum so entschieden wurde.

Es blieb nur eine Möglichkeit

„Es zeichnete sich schon recht früh ab, dass es für drei Mannschaften vermutlich nicht wieder reichen wird“, wird Handball-Abteilungsleiterin Carola Reupert in der Erklärung zitiert.

Gemeint ist die personelle Situation. Seit Dezember arbeiteten die Trainer der 1. und 2. Mannschaft, Sascha Zaletel und Timo Ortmeyer, am Kader für die neue Verbandsliga-Saison. Darüber, dass sich das Vorhaben schwierig gestaltete, informierten sie den Vorstand fortwährend.

Peu à peu teilten vor allem die erfahrenen Spielerinnen der Zweiten mit, zukünftig nicht mehr Verbandsliga spielen zu wollen oder können.

„Mehrere Spielerinnen sind aufgrund ihrer familiären Verpflichtungen verständlicherweise nicht mehr bereit, den ambitionierten Hobbysport in der Verbandsliga zu leisten“, sagt Carola Reupert.

Es gab also drei Optionen:

  1. Den bis dato zehnköpfigen Kader – externe Neuzugänge inklusive – mit Spielerinnen aus der 3. Mannschaft (Kreisliga) und den Jugendteams auffüllen? Damit hätte man wohl keinem Beteiligten einen Gefallen getan.
  2. Eine Zusammenarbeit mit dem HC Ibbenbüren und dem dortigen Landesliga-Kader? Abgelehnt.
  3. Es bliebt also nur Möglichkeit drei, nämlich die Mannschaft abzumelden.

In der ISV-Erklärung heißt es: „Trotz großer Bemühungen ist es den Verantwortlichen nicht gelungen, den anstehenden Generationswechsel im Kader zu vollziehen.“

Mit dem 27:21 in der Halle Ost gegen die Spielvereinigung Steinhagen sind die Verbandsliga-Handballerinnen der ISV in die Erfolgsspur zurückgekehrt.

Die Ibbenbürenerinnen fuhren den Erfolg am Samstag nach einem Rückstand zur Pause ein.

„Als wir Steinhagen in den Positionsangriff gezwungen haben, haben wir unsere Stärke ausgespielt“, freute sich Trainer Timo Ortmeyer über die Steigerung in Halbzeit zwei.

Zwar hatte die ISV anfangs einen Drei-Tore-Vorsprung (19.), aber in nur fünf Minuten wurde daraus ein 8:10.

„Wir haben die Vorgaben gut umgesetzt, sind dann aber in der Abwehr schläfrig geworden und haben den Innenblock vernachlässigt“, analysierte Ortmeyer. Zur Pause verkürzten die Gastgeberinnen auf 10:11.

Trotz einer eindeutigen Ansage von Ortmeyer vergrößerte sich der Rückstand in den ersten Minuten der zweiten Halbzeit auf drei Tore (41.).

„Dann haben wir Steinhagens Rückraumlinke noch früher aus dem Spiel genommen. Wir haben dadurch das Tempospiel unterbunden“, so der ISV-Coach.

Die Handball-Abteilung der Ibbenbürener SV verzichtet in der kommenden Saison auf den Startplatz in der Damen-Verbandsliga.

Das deutete sich schon seit einiger Zeit an und war endgültig schon Ende der vergangenen Woche aus Vereinskreisen zu hören.

Den Fakt bestätigte die ISV auch am Montag, eine ausführliche schriftliche Erklärung solle allerdings erst Mitte dieser Woche folgen, sagt Abteilungsleiterin Carola Reupert.

Auch wie es mit Trainer Timo Ortmeyer weitergeht, ist noch nicht bekannt.

Die 2. Mannschaft der ISV stieg vor zwei Jahren in die Verbandsliga auf, erreichte dort im ersten Jahr Platz 4 und in der abgelaufenen Spielzeit den 9. Tabellenplatz.

Auf Trainer- und Spielersuche ist auch die 1. Herren-Mannschaft der ISV nach dem neuerlichen Abstieg aus der Bezirks- in die Kreisliga.

Daniel Ahmann, der das Team im Februar als Coach übernommen hatte, hatte nur für die Bezirksliga zugesagt.

Quelle: IVZ-Aktuell vom 01.07.2019 16:48

 

Allerdings ist die Niederlage am Sonntag etwas zu hoch ausgefallen, meint Trainer Timo Ortmeyer:

„Wir haben die letzten 40 Minuten ausgeglichen gestaltet. Die 20 Minuten davor haben wir aber verpennt und nur drei Tore geworfen.“

So kam es früh zu einem deutlichen Sieben-Tore-Rückstand.

Den 9:15-Pausenstand verringerten die Gastgeberinnen sogar bis auf vier Treffer zu Beginn der zweiten Halbzeit (32.), „aber dann hat sich wieder die Klasse von Bad Salzuflen gezeigt“, musste Ortmeyer zugeben.

Sieben Minuten später lag sein Team erneut deutlich zurück, dieses Mal mit neun Toren. Somit war die Partie früh entschieden. „

Allerdings haben wir auch keinen Punkt erwartet.

Ärgerlich ist nur, dass wir mit dieser Leistung unsere beiden Spiele zuvor gegen Minden 2 und Senne gewonnen hätten“, so der ISV-Trainer.

   

20180505-172640_IMG_8547
20180505-180541_IMG_8667
20180407-141750_IMG_4822
20180407-142806_IMG_4946
20180505-183746_IMG_8763
20180407-143736_IMG_5060
20180505-183624_IMG_8754
20180505-173632_IMG_8599
20180505-182644_IMG_8720
20180505-183712_IMG_8761
20180505-180912_IMG_8684
20180505-174614_IMG_8640
20180505-172919_IMG_8574
20180505-183756_IMG_8771
20180505-173439_IMG_8595
20180407-142040_IMG_4862
20180505-183758_IMG_8775
20180505-174124_IMG_8619
20180505-181446_IMG_8706
20180407-143228_IMG_4981
20180407-142845_IMG_4958
20180505-172919_IMG_8572
20180505-173033_IMG_8582
20180407-142128_IMG_4877
20180505-172912_IMG_8565
20180505-183552_IMG_8746
20180505-183759_IMG_8777
20180505-183752_IMG_8767
20180505-174155_IMG_8623
20180407-142635_IMG_4928
20180505-181323_IMG_8698
20180505-173615_IMG_8598
20180407-141841_IMG_4832
20180505-173303_IMG_8593
20180505-174803_IMG_8645
20180407-142315_IMG_4900
20180505-171754_IMG_8532
20180407-142755_IMG_4943
20180407-143341_IMG_5006
20180505-171656_IMG_8528
20180407-142456_IMG_4919
20180505-174412_IMG_8635
20180407-143146_IMG_4970
20180505-174924_IMG_8652
20180505-172105_IMG_8537
20180505-183401_IMG_8738
20180407-143438_IMG_5013
20180505-175057_IMG_8659
 

   

Anmeldung  

   
© Ibbenbürener Spielvereinigung 08 e.V.